Auszug

«Die Botschaft deines Körpers»

Kurt Tepperwein

Gesund und vital bis ins hohe Alter

Wie man das Leben um 20 vitale Jahre verlängert

Das Beste aus:

  • Ernährungswissenschaft und Überlieferung
  • der Indianer und Naturvölker
  • der Lebenserwartungsstatistik und Hunzalehre
  • der Makrobiotik, vegetarischen Lebensweise und Biodynamik
  • der Psychologie, Philosophie, Esoterik und Religion!

Physisches äußeres Verhalten

Mäßig, aber regelmäßig, bewusst und in Ruhe lebendige Vollwertkost essen und gründlich kauen. Viel reifes Obst und frische Rohkost (Salat und Gemüse). Wenig, besser gar kein Fleisch essen – niemals Schweinefleisch.

Trennkost beachten – Kohlehydrate und Eiweiß möglichst nicht gleichzeitig. Ergänzungsernährung durch Vitamine und Mineralstoffe.

Säurefrei (basisch PH 7,5) ernähren. Gesundes Fasten – jede Woche 1 Tag – jedes Jahr 2 x 1 Woche. Nicht nach 18 Uhr essen. Genügend trinken, aber nicht während des Essens. Wenig, möglichst keinen Alkohol, Kaffee, Tee, Orangensaft.

Nur „Gesegnetes“ essen und Reines trinken. – Idealgewicht halten durch gesunde Ernährungsweise und Mental-Training. — Täglich für natürlichen Stuhl sorgen.

Für genügend Bewegung und aufrechte Haltung sorgen. Bewusst richtig atmen – Gesundheit und Vitalität einatmen. Einmal täglich schwitzen – viel frische Luft und Sonne.

  • Den Körper rein halten.
  • Nicht rauchen.
  • Täglich 7-8 Stunden schlafen – vor Mitternacht beginnen.
  • Regelmäßig Mittags schläfchen halten.
  • Möglichst in ländlicher Umgebung leben und natürlich kleiden.
  • Auf „geistigen Stoffwechsel“ achten – bewusste Transformation.

Geistiges Verhalten – Jungbrunnen richtiger Lebensphilosophie

  • Seine wahre Berufung als Beruf ausüben.
  • Erfolgreich sein auf allen Ebenen des Seins.
  • Geistig beweglich und gelassen sein und bleiben.
  • Bereit sein, sich zu verändern, zu „entwickeln“ und zu „entfalten“.
  • Ärgern verlernen – richtige Entspannung und Erholung erlernen.
  • Keinen Stress zulassen – sich auch geistig richtig ernähren.
  • Tägliche Psychohygiene – Loslassen, was nicht mehr zu mir gehört.
  • Schuldgefühle auflösen – Vergangenheit bereinigen.
  • Wirklich positiv denken und handeln – Humor bewahren – Optimist sein.

Alle Probleme als Aufgaben des Lebens erkennen, annehmen und gleich richtig lösen. – Den Augenblick erfüllen. „Selbst“-bewusst sein — erkennen, mein Wahres Selbst ist jung, gesund und unsterblich. – Ich werde immer sein. Aufgabe und Sinn seines Lebens erkennen und ein sinnerfülltes glückliches Leben leben.

Seelisches Verhalten – Erfüllung finden

Angst erkennen, auflösen und durch Geborgenheit ersetzen. Lebendig und spontan sein – gern und bewusst, mit Freude leben. – Lachen, sich freuen und glücklich sein. Ja sagen zu sich und dem Leben. – Das Leben und die Menschen lieben — wer liebt, lebt gesünder. Dankbar sein und das Leben als Geschenk erkennen. Sich regelmäßig, mit Freude, Zeit für Meditation und Gebet nehmen. Denken, fühlen, reden und handeln stets ausrichten auf Gott.

Wer alle Punkte 100 Jahre lang beobachtet,

Wird alt, bleibt gesund und hat eine Traumfigur!